Michael Schober

ERP Auswertung

Alle Angebote rechtzeitig …

…  nur der Berater hatte auf der Heimreise aus Lesbos mit seinem 2CV in Serbien noch einen Reifenplatzer! Aber Sie wollten ihn unbedingt dabei haben und werten jetzt gemeinsam mit ihm aus. Wie aufwändig die Auswertung wird, hängt stark davon wie Sie ausgeschrieben haben. Haben Sie über ein Portal ausgeschrieben? Fein! Dann konnten Sie und auch der Berater den Fortschritt laufend und von überall beobachten.

Und? Viele offene Fragen?

Nein! ich meine nicht die offen gebliebenen! Haben Sie „offene Fragen“ an die Anbieter gestellt? Dann mein Beileid: Alle Prosaantworten lesen und Noten vergeben! Dann noch die k.O, die kritischen und die Muss-Anforderungen sichten und die nach Textantworten prüfen, denn

Ein mathematisches Bewertungsschema …

kann hilfreich sein: Je näher die einzelne Antwort am Standard ist, desto mehr Punkte bekommt die Lösung. Beispiel: Standard=100, Anpassung=75, Partnerprodukt=50, kann ich nicht=0. Die einzelnen Antworten zusammengezählt ergeben dann eine Prozentabdeckung je Bereich – also ganz einfach auf Knopfdruck fällt die richtige Lösung heraus. Aber das …

… allein reicht leider nicht aus!

Es wird Ihnen – auch bei einer digitalen Beantwortung – nicht erspart bleiben, bei jenen Fragen wo zumindest EIN Anbieter Zusatzbemerkungen gemacht hat, auch diese zu lesen und zu interpretieren und die Punkte gegebenenfalls anpassen. Dabei werden Sie herausfinden, ob die Beantwortung eher Vertriebs- oder Beratungsorientiert erfolgt ist. Das Beispiel aus der Praxis für meine Studenten. Ein und dieselbe Lösungsplattform und ein und dieselbe Frage:  Anbieter V: Digitale Antwort „geht im Standard“ Text: „unter der Voraussetzung, daß Sie …“
Anbieter B: „geht nur mit großer Anpassung“ Text: „ABER wenn Sie, …. dann auch im Standard möglich“. Nach der reinen Punkteauswertung würde „V“ gewinnen obwohl die inhaltliche Aussage völlig ident ist. Entscheiden Sie, welcher der beiden Ihnen lieber ist im Projekt.

Warme Eislutscher angefragt?

Ein weiterer Vorteil einer strukturierten Ausschreibung ist, dass man mit geringem Aufwand feststellen kann: „Was kann gar kein Anbieter?“. Ist die Anforderung kritisch, dann wird man entweder Zusatzprogrammieren ODER noch einmal hinterfragen ob sie überhaupt sinnvoll ist. Also den „Warme Eislutscher Test“

Auch Vorsicht bei Referenzen!

Denn klingende Namen ziehen immer! Wahre Geschichte aus 2014: Drei Anbieter der selben ERP-Plattform haben dasselbe Unternehmen als Referenz angeführt. Auf Nachfragen stellte sich heraus: Einer hat ein paar Tage im Sub für den dritten Berichte programmiert und der Zweite ein kleines isoliertes Werkzeug in einem Fachbereich angedockt. Seit damals frage ich auch ab: Was haben SIE bei dieser Referenz gemacht?

Transparenter Kostenvergleich …

Eine strukturierte und vergleichbare Kostenabfrage wird gerne auch durch Disclaimer in Belgleitschreiben unterwandert. Tipp: Lesen Sie wirklich alles durch und notieren Sie kostenrelevante Nebensätze. 

… inklusive Wartung, Update UND Releasewechsel!

Fragen sie nach den Updategebühren bzw. Prozentsätzen! Fragen Sie nach der Basis für die Updategebühr! Fragen nach den Intervallen der Releases UND fragen Sie vor allem nach dem Aufwand, den ein Releasewechsel verursachen wird. In den letzten Jahren waren einige meiner Auswahlprojekte verursacht durch: Wir sind zufrieden mit dem System, ABER der Releasewechsel kostet intern und extern mehr als die Neueinführung darum machen wir eine Ausschreibung. Zur Ehrenrettung der Hersteller: Es wird besser –  aber trotzdem FRAGEN und mit einkalkulieren! 

Und so wie das Bild zu diesem Beitrag könnte die  Auswertung am Ende aussehen


Nach einem Jahr voller Digitalisierung: Schöne analoge Feiertag und RUTSCH!

Michael Schober – Der ERP-Tuner

PS: Mit dem Workshop geht es 2018 weiter und für Fragen bis dahin einfach eine Mail an  M.Schober@derERPtuner.net
Mehr über Michael Schober, 1978 Matura TGM/Betriebstechnik und alle bisherigen Bits&Bytes4“ finden Sie auf
www.derERPtuner.net  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.