Michael Schober
Knoflachers Gehzeug als Coronaschutz beim Spazierengehen

Gehzeug als Coronaschutz – Intelligenz mit Maßband ermittlen!

Das Knoflachersche Gehzeug wäre zwar der optimale Coronaschutz, aber vielleicht doch ein wenig sperrig, wenn man damit durch das Stiegenhaus muß.

Deshalb sollten Möbelhäuser und Baumärkte ihre – derzeit – nutzlos in geschlossenen Geschäften herumhängenden Ein-Meter-Papier-Maßbänder, über die Polizei verteilen lassen!

Zielgruppe für die Maßbänder sind alle Menschen, die weniger als einen Meter Abstand von einander halten.

Dazu könnten die freundlichen Beamten Worte wie: „Jeder hält ein Ende und vielleicht sogar die Arme gestreckt und das Maßband nie durchhängen lassen!“ hinzufügen.
Oder
„Es dauert nur mehr einen Meter!“
Nebeneffekt: Werbung für die Geschäfte!

Wenn die Maßbänder ausgehen, dann könnte auch die Bundesregierung welche Nachdrucken mit entsprechenden Beschriftungen:

  • durchhalten statt durchhängen
  • Lasst euch nichts einreden: Ein Meter sind ECHTE 5 x 20 Zentimeter!
  • Das ist ein Intelligenzmaßband – treten Sie bitte außeneinander!
  • Das ist eine Cornalatte

Freue mich über Ihre/Deine Vorschläge in den Kommentaren! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.